Die ältesten Schützenvereine

Leonardo da Vinci
Leonardo da Vinci

Unsere Schützengilde wurde 1465 in Potsdam gegründet und war mit kriegsbedingten Veränderungen  in der Gesellschaft und Unterbrechungen fast durchgehend aktiv. Aber damit sind wir nicht nur vom Gründungsjahr im Mittelalter, sondern auch eine mittelalte Gilde. Die Erfindung des Buchdrucks erfolgte 1450 durch Henne Gensfleisch zum Gutenberg, wie der eigentliche Name von Johann Gutenberg lautete, 15 Jahre vor „unserer“ Gründung.
Der Franziskanermönch Berthold Schwarz erfand, der Legende nach, das Schwarzpulver 1353 in Freiburg, gute Hundert Jahre zuvor.
1482 entwarf Leonardo Da Vinci die Balliste.
Italien 1487 … das Allzeit Genie befasste sich mit Unterseebooten, Flugapparaten und Helikoptern. 22 Jahre nach der Gründung unserer Gilde, unfassbar.
Als älteste Schützenbruderschaft in Deutschland gilt die
St. Johannis Toten- und Schützengilde v. 1192 e.V.
aus Oldenburg in Holstein.

Manchmal lohnt sich ein Vergleich der Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.