Arbeitseinsatz & Training

Liebe Schützen
Der Normalbetrieb unserer Gilde kommt langsam in Sichtweite.
Doch bevor wir wieder unserem gewohnten Training nachgehen, sind noch einige Aufgaben abzuarbeiten.
Auf der 25m Bahn wurden neue Kugelfänge angeschafft und neu errichtet, unter engagierten Einsatz der üblichen Verdächtigen, steht die Bahn kurz vor der Abnahme durch den Verband und der Polizei.
Besonderer Dank hierfür an Jürgen, Steffen…….
Aber das ist noch nicht alles.
 Daher wird an den kommenden Samstagen, den 06. Juni, den 20.Juni und den 27. Juni  jeweils von 10:00 bis 14:00 Uhr jeweils ein Sonder-Arbeitseinsatz stattfinden.
 Hierzu bitte per Mail anmelden, damit wir besser koordinieren können.
( passende  Werkzeuge unbedingt mitbringen ! )
Am kommenden Samstag den 06. Juni steht der Abschluss der Zaunarbeiten an, sowie einiger Kleinkram.
Am 20. Juni stehen die Schnittholzverbringung  in den Forst an, sowie das Verschrauben der Holzlatten an den Hochblenden der 25 m Bahn.
Am 27. Juni stehen alle Restarbeiten an.

Wenn wir uns hier sputen und möglichst viele mithelfen werden wir einige der Veranstaltungen für dieses Jahr retten können. Weiter haben wir, je nach organisatorischer Lage, noch einen Vereinswettkampf durchführen wollen, um insbesondere das Vereinsleben wieder ins Leben zurückrufen zu können. Der Umbau der 25 m Bahn zahlt da ein. So planen wir das Jubiläumsschießen, sowie das Königsfrühstück auf den 22.August zu verlegen und eventuell bekommen.

Also dran denken, Samstag wird geschuftet ! Bitte meldet Euch bis morgen Mittag per Mail an.

Mit sportlichen Grüßen
 Euer Vorstand

Wiederaufnahme des Schießbetriebs ab 16.5.20

  1. Sportanlagen stehen wie auf der Homepage in den Öffnungszeiten markiert zur Verfügung, das Vereinshaus bleibt geschlossen, nur die sanitären Einrichtungen sind nutzbar.
  2. Abstandsgebot ist zwingend einzuhalten, mindestens 1, 5 Meter. Dieser Mindestabstand von 1,5 Metern von Mensch zu Mensch ist in jeder Situation zu wahren
  3. Absperrungen und Hinweistafeln sind an gut sichtbaren Stellen platziert.
  4. Anzahlbegrenzung der Schützen je Bahn auf maximal zwei plus Aufsicht zur gleichen Zeit. Achtung:
    Vorheriger Reservierung per mail erforderlich
    .
  5. Wartezeiten können unter Einhaltung dieser Abstand-und Hygieneregeln unter dem Schleppdach verbracht werden.
  6. Husten oder Niesen nur in die Armbeuge und dabei Mund und Nase bedecken.
  7. Regelmäßig Hände gründlich mit Seife und unter fließendem Wasser waschen >20sec.
  8. Die Aufsichten sollten (Einweg)-Handschuhe tragen und in regelmäßigen Abständen wechseln.
  9. Zu empfehlen ist generell das Tragen von Mundschutz.
  10. Gebrauch/Bereitstellung von Desinfektionsmitteln für die regelmäßige Reinigung von Flächen (z. B. auch Griffen von Türklinken), an denen häufiger Kontakt entsteht bzw. entstehen kann.

    Geschossen werden kann zur Zeit nur auf der 50m Bahn.
    Die 25m Bahn befindet sich im Umbau.

    Die offiziellen Veranstaltungen bleiben zunächst bis 31.8.20 abgesagt.