Corona Virus Auswirkungen

++++ UPDATE 16.3.20 18:00 Uhr ++++
Die Landesregierung Potsdam hat per sofort u.a. alle lokalen Sportstätten geschlossen.
Alle Veranstaltungen über 50 Beteiligten sind verboten.
Bei geringer Teilnehmerzahl sind Listen zu führen.
++++ UPDATE Ende ++++

Trotz vergleichsweise geringer Todeszahlen reagiert die Welt dramatisch. Märkte brechen zusammen, Schulen werden geschlossen und Veranstaltungen abgesagt.
Auch uns Schützen betrifft eine Senatsentscheidung aus Berlin von gestern Abend. So ist das LLZ in Spandau und auch die Schießanlage in Wannsee ab sofort bis auf weiteres geschlossen und die anstehenden BDS Veranstaltungen vorerst abgesagt.
Wie es mit den Bezirks- und Landesmeisterschaften im Sportjahr 2020 weiter geht, ist derzeit unklar.
Dabei handelt es sich nach den Worten von Dr. Wolfgang Wodarg, einem bekannten Seuchen Experten, um einen eher schwachen Virus. Während im Grippe-Winter 2017/2018 allein in Deutschland 25100 Menschen an der Influenza starben, sorgt jetzt Covid-19 mittlerweile weltweit für Aufregung. Am Freitag viel der DAX weit unter die 10.000 Punkte Marke, Ausgangssperren und Grenzschließungen werden für morgen früh angekündigt.
Derweil machen so genannte Fake News über Schließungen von Supermärkten die Runde. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat eindringlich vor Falschnachrichten gewarnt.
In Deutschland gibt es derzeit 12 Todesfälle und mehr als 5500 bestätigte Corona-Infizierte. (15.03.)


Waffenwelt Frey aus Eisenberg zu Gast

Dirk Frey- Inhaber der Waffenwelt Frey – aus Eisenberg war zu Gast in der Gilde.Peter hatte ihn gebeten, einmal sein Langwaffenspektrum zu präsentieren und auszuprobieren und ein paar Hinweise zur Handhabung zu geben.Dirk Frey war in seiner aktiven Zeit IPSC Schütze und national und international erfolgreich, letztlich im Flinten IPSC Schiessen.Heut widmet er sich als Geschäftsführer mit seinem Sohn in der dritten Generation dem Waffenhandel und hat sich auf AR15, Ruger 1022 und Glock spezialisiert. Nach einem deftigen Frühstück, was die Schützenfreunde aus Fichtenwalde organisisert hatten, ging es zuerst auf die 50 m Bahn, wo viel Varianten und Arten der Ruger 1022 getestet wurden konnten.Auf der 25 m Bahn konnten anschließend die verschiedenen 9mm Langwaffen, aber auch Unterhebelrepetierer in Augenschein genommen werden. Kurzwaffen rundeteten die Vorführung ab.Eine Matchflinte russischer Produktion und eine Wettbewerbswaffe aus der Rifle- Abteilung von Schmeisser fanden großes Interesse und wurden bestaunt. Am Ende verflogen 5 Stunden wie im Flüge und wir bedanken uns bei Dirk Frey für die spannende Präsentation. Visitenkarten wurden fleissig gesammelt und wir denken, das der eine oder andere Schütze bald nach Eisenberg fahren wird, um die komplette Range des Angebotes ansehen und das eine oder andere gute Stück kaufen zu können.