Hurra Hurra. Wir haben einen neuen König 2022

2. Ritter Daniel — Der Neue König „Alexander der Bärtige“ — 1.Ritter Bernd

Als gäbe es nicht schon genug Neuigkeiten und Veränderungen in europäischen Königshäusern, ist die Welt seit heute um eine Nachricht reicher.

Nach alter Tradition wird vor dem Wettkampf Aufstellung bezogen und der amtierende Monarch verliest die Pflichten und Aufgaben des Schützenkönigs, um dann mit einem sicheren Schuss seine Regentschaft zu erneuern?

Angetreten zum Königsschießen

Aber die Geschichtsbücher sollten später anders berichten.
Nach langer Regentschaft hat unser König „Peter der Schöne“ das Zepter an seinen würdigen Nachfolger übergeben.
 
Wie kam es dazu? Nahmen doch alle Schützen die zum späteren Mahl ladende Scheibe ins Visier.

Doch setzte sich Eure Durchlaucht „Alexander der Bärtige“ gegen alle Probanden durch, traf er doch weder das Bierglas noch den Käse und wird damit unser neuer Schützenkönig.
„Lang lebe der König“!!
Den Schlag zum ersten Ritter erhielt Bernd, zum zweiten Ritter wurde Daniel ernannt.
„Ein Hoch, Hoch, Hoch“.

Bei Wein, Weib und Gesang wurde drei Tage und drei Nächte gefeiert und wenn sie  nicht ….naja und so weiter … und so weiter.

Das Westernfest Highlight 2022

Line dance im Ravensburg-Saloon

Tombstone an einem staubigen Morgen. Der Pulverdampf der letzten Tage hängt über der Stadt. Hier ist nichts wie es sein sollte. 
Die letzte Postkutsche aus Tucson wurde ausgeraubt.
In der „Town Too Tough to Die“ ziehen schräge Typen vor den Ravensburg Saloon und binden ihre Karren an. Die Pferde tragen alte ausgeblichene Brandzeichen, wie „VW“, Sterne oder Blitze. Uff, auch fernöstliche Zeichen sind darunter.

Um 10.00 kracht ein Schuss, aber wo?
Durch einen Spalt im alten Zaun erkennen wir einige der Typen auf eine blaue Scheibe zielen. Und tatsächlich sehet selbst.
Vorderlader! Gibt es die hier überhaupt noch im Süden?

Eröffnung : Steffen Hilger Jochen Schally

Aber tatsächlich. Stolz gewinnt Thomas die diesjährige Scheibe des Vorderlader Schießens. Bravo !
Derweil duftet es bereits nach frisch Gegrilltem, während eine Kutsche mit Indianern und Cowgirls eintrifft, die auf der 50m Bahn den Vorderladern Konkurrenz machen. Hier gilt es einen Parkour aus Bogenschießen, Tomahawk sowie Hufeisen werfen zu meistern. Es ist einiges an Training erforderlich, nichts für schwache Nerven.

Während sich der Saloon zum Line dance füllt finden die letzten Pfeile ihr Ziel. Das Buffet ist wie immer mehr als reichhaltig gefüllt und eröffnet, aber bevor es ans Essen geht werden erstmal Kalorien verbrannt. Jeder Schritt zählt ja bekanntlich!

Kerstin Tino Schally Uwe
Line dance die Erste

Nach 3 Jahren Pandemie konnte unser Westenfest glücklicherweise wieder stattfinden.
Dank allen helfenden Händen an der Organisation, Speiß und Trank, den Grillmeistern, dem Waffenmeister, der Unterhaltung und natürlich der sportlichen Leitung.
Jetzt heißt es Waffen reinigen, denn der nächste Wettkampf steht bevor.



Der König lädt zum Königsfrühstück

Peter der Große lädt !

Pünktlich zu kühleren Tagestemperaturen trafen wir uns, um dem Schützenkönig die Ehre zu geben. Das diesjährige Königsfrühstück mit reichlich kulinarischer Vielfalt, sollte wieder ein schöner Erfolg werden und uns stärken für die kommenden Wettkämpfe.
Ende September werden wir sehen, ob „Peter der Schöne“ weiter regieren wird, oder wir ihn vom Thron heben müssen.
Aber bis dahin stehen ja noch andere Termine an, Cowboys.

11. Havelschützentag in Potsdam

11. Havelschützentag Schützengilde Ravensburg1465

Wenn an einem Sonnabend im Sommer die Parkplätze bei uns knapp werden, dann steht ein größeres Ereignis ins Haus.
Um 11:15 Uhr eröffnete unser 1. Vorsitzender Steffen den diesjährigen Havelschützentag mit einem Gruß an unsere Gäste und einer Gedenkminute für unsere verstorbenen Kameraden, gefolgt von drei Salutschüssen.
Die Kameraden aus Potsdam, Werder und Caputh waren zahlreich erschienen und nette Gäste aus Kronach (Oberfranken) zu uns gekommen.

In Fortführung unserer Tradition wurde Daniel feierlich als Mitglied aufgenommen, herzlich willkommen !

Um den diesjährigen Wanderpokal auszuschießen ging es in Gruppen auf die 25m Bahn, um 5 Fallscheiben zu Fall zu bringen. Treffer und Zeit spielten hier die entscheidende Rolle.
Was nützen 5 Treffer, wenn es einfach zu lange dauert. 😉
Geschossen wurde Kaliber .22 in schneller Folge.

Jens treffsicher !

Weiter ging es über die Stationen „Tomahawk“ und „Bogenschießen“ zum verdienten Grill – Nachmittag.

Eines war klar: Ohne Treffer keine Nahrung !!! 😜

Während die einen noch schossen und warfen, knisterten die ersten Steaks auf dem Grill und das erste Fassbier strömte aus dem Hahn.
Steaks, Würste und reichlich Beilagen wollten verzehrt werden.

Gegen 13:00 Uhr stand die Auswertung der Disziplin Fallscheibe, sowie für die Bogenschützen und Tomahawk Werfer fest und konnte verkündet werden.
2022 bleibt der Wanderpokal in unserer Gilde.
Glückwunsch allen Teilnehmern und herzlichen Dank für Euren Besuch !

Abspann:
Danke an alle helfenden Hände, die dieses Ereignis mit viel Fleiß und Mühe vor- und nachbereitet haben.

2 Vereinsmeisterschaft 2022

Lothar Tino Jens

Was hat denn die Herren geritten, bei Temperaturen kurz vor 38°C mit langen Hosen auf dem Schießstand zu stehen. 14 Mann auch noch. 
Na klar die zweite Runde der Vereinsmeisterschaften.
210 Schuss später stand fest, wer bei der Hitze einen kühlen Kopf behalten hatte.

Erster Platz Tino, gefolgt von Lothar und Jens.
Jens und Hilger schossen zusätzlich eine goldene Eichel. 

Gratuliere!

Gildengelände bis 2040 gesichert

Steffen bei der Unterschrift

Auf Grund der Sturmschäden am Dach der Schiessanlage ist es notwendig, umfassende Reparaturen daran zu planen. Um finanziell alle Möglichkeiten ausschöpfen zu können, haben wir als Verein die Möglichkeit über den Landessportbund um Fördermittel zu bitten. Voraussetzung dafür ist ein langfristiger Pachtvertrag, der unsrige läuft in 5 Jahren aus. Wir haben daraufhin mit dem Verpächter dem Landesbetrieb Forst Brandenburg Kontakt aufgenommen und im einem Gespräch hier vor Ort darum gebeten, den Pachtvertrag zu verlängern. Peter hat nachverhandlet und erreicht, dass wir bis zum 31.12.2040 nun auf der sicheren Seite sind und dies für die nächsten 18 Jahre gesichert haben.

Der Fördermittelantrag ist nun auf dem Weg und wir hoffen in Kürze auch dazu positiven Bescheid zu bekommen.