Potsdamer Gänseschießen 2021 🐧

Das Gänseschießen findet traditionell, Land auf Land ab, als letztes Schießen im Jahr  statt. Am  18. Dezember um 14:00 war es wieder soweit. Erfreulicherweise trugen sich 21 hungrige Schützinnen und Schützen in die Teilnehmerliste ein.
Schließlich ging es um unterschiedliche große Teile der Gans zu ergattern. (Gutscheine 😉)

Da Steffen deutlich vorlegte, Rainer sowieso immer trifft und Schalli überlegen nachzog, blieb als letzte Chance für Jochen den Rand zu treffen um mir wenigsten noch das Gänseklein zu sichern. 🙄

Gute 2 Stunden dauerte die „Jagd“, wobei 4 Schuss außerhalb Scheibe und damit außerhalb der Wertung lagen. Möglicherweise in den hauseigenen Tümpel? Egal. Hauptsache alle hatten einen pfiffigen Nachmittag.

Peter, Peter 😳

Jürgen bei der genauen Auswertung des richtigen, rechtweisenden Kompasskurses ? Könnte man meinen, aber da auch heute wieder jeder Zehntel Millimeter zählte, waren natürlich navigatorische Qualitäten gefragt. 👩🏻‍🚀

1. Preis Steffen
2.Preis Schalli
3.Preis Rainer
…..
Gänseklein für Jochen 🤭

Bogenwettkampf 2021

Bogenwettkampf erfolgreich beendet

Was sein muss muss sein. So auch unser diesjähriges Adventsturnier. Trotz widriger Umstände (Corona Pandemie, 2 G Regeln und schlechtem Wetter) fand unser Adventsturnier statt. 11 Bogenschützen aufgeteilt auf 2 Gruppen stellten sich der sportlichen Herausforderung.
15 „3D-Ziele“gestellt auf dem Vereinsgelände mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden waren zu bewältigen (Entfernungen zwischen fünf und 20 Metern).
Das Geheimnis des Treffens ist ein Zusammenspiel aus Körperbeherrschung, Konzentrationsfähigkeit, sowie der Gleichmäßigkeit der Bewegungen.Die Teilnehmer haben die sportliche Aufgabe hervorragend gemeistert, wir gratulieren den Gewinnern:

  • 1.Platz Damen: Edith
  • 1.Platz Herren: Jürgen
  • 1. Platz Jugend: Florian

Allen Bogenschützen hat das Turnier  viel Spaß bereitet und es war eine gute Vorbereitung auf das Jahr 2022.

Tradition Vogelkönigschießen im Potsdamer Herbst

Die Schützen, angetreten um das Federvieh

Eines der besonderen Ereignisse im Jahresschießbetrieb ist das Ausschießen des Vogelkönigs. Besonders die taktisch versierten Altschützen sind eine starke Konkurrenz. Dazu später mehr.
Am spannendsten ist das Abschießen des letzten Teils, dem Körper.
Vor allem gehört auch ein wenig Glück dazu, zur richtigen Zeit an der Reihe zu sein und dann auch noch zu treffen. Mit dem Fall des Corpus steht der neue Vogelkönig fest.
In langer Heimarbeit hatte Rainer auch dieses Jahr den Vogel hergestellt und gehütet.
Um 14:00 beginnt traditionell der Wettkampf mit dem Schießen auf den linken Flügel.
Zweieinhalb Stunden später waren letztendlich 99 Schuss nötig gewesen um das Federvieh zur Strecke zu bringen.

Die Sieger

Tino legt mutig mit dem linken Flügel vor, doch der Erbauer Rainer konnte das offenbar nicht auf sich sitzen lassen, holte den rechten Flügel, Roland den Stoss und Rainer dann souverän Kopf und Rumpf und wurde so Vogelkönig 2021.
Bravo Rainer und Glückwunsch an alle.

Die letzte sportliche Veranstaltung in diesem Jahr ist dann das Gänseschießen im Dezember. Bis dahin.


31. Königsschießen 2021

Peter der Große mit seinen Rittern Holger und Alex
Ohne Schlag geht es nicht !

Am Samstag, den 26. September 2021, bei schönem sonnigen Herbstwetter, trafen sich 13 Schützenkameraden um den neuen Schützenkönig zu ermitteln.

Nach der Begrüßung durch den amtierenden König ging es auch schon los; nach und nach gaben alle anwesenden Schützen ihren Schuss mit der KK-Büchse auf die schön gestaltete Scheibe ab.
Nachdem das Schießen beendet war, wurde das reichhaltige Buffet vom amtierenden König eröffnet. Währenddessen wurden die Treffer ausgewertet um den neuen König und seine zwei Ritter zu ermitteln.
Der neue Schützenkönig 2021 ist Peter geworden; erster Ritter wurde Hilger und zweiter Ritter wurde Alexander.
Nach Bekanntgabe der Ergebnisse, den Ritterschlägen und zahlreichen Glückwünschen war natürlich auch Zeit für das ein oder andere Erfrischungsgetränk.

Es war ein schönes, gelungenes Königsschießen, viele Dank an alle helfenden Hände und Teilnehmer.

Mit sportlichen Grüßen

Alexander G.

3. Vereinsmeisterschaft

Am Samstag, den 21.8.2021 fanden sich bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein 11 Schützenkameraden zusammen, um ihre Treffsicherheit bei der 3. Vereinsmeisterschaft unter Beweis zu stellen.
Den 3. Platz belegte Michael, der 2. Platz wurde von Lothar begleitet und der 1. Platz wurde, wie auch schon vorher, von Tino in Anspruch genommen.
Viele Glückwünsche den Siegern.
Mit sportlichen Grüßen A. Groß

Das Königspaar lädt zum Königsfrühstück

Ansprache des Schützenkönigs

Einer der Höhepunkte des Schützenjahres ist immer wieder das Königsfrühstück. Punkt 10.00 Uhr eröffneten Kerstin und Amtsinhaber Mike das Buffet.  Aufgrund der Wärme erließ Mike  uns Teile der Kleiderordnung, so konnten wir uns an der erlauchten Königstafel bei Speis oder Trank erquicken.
Danke an Euch zwei für das gelungene Frühstück, die tolle Verpflegung und an alle für die tolle Stimmung.
Letztendlich ist auch dies wieder ein Treffen, bei dem sich Jeder mit Jedem austauscht und genau das ist so wichtig in dieser verwirrenden Zeit, den Zuständen im Land und der verfallenden Kultur.

Geht doch 👍🏻

Lothar hat Hunger, sieht man, oder ?

Seit Bestehen der Schützengilde ist es Brauch, dass die Schützenschwestern und Schützenbrüder einmal jährlich durch das Königsschießen unseren Schützenkönig und zwei Ritter zu bestimmen.

Die Tradition:
Das Königsschießen in den Vereinen heutzutage und bei den Bürgerwehren im Mittelalter, ist ein Wettkampf, bei welchem der Schützenkönig durch unterschiedliche Disziplinen ermittelt wird. Der Sieger trägt als Zeichen seines Sieges die Königskette, welche mit verschiedenen Plaketten versehen wird.

Gesundes Buffet von Kerstin 🥳

Ausschießen des Vogelkönigs 2020

Per , Gerhard , Jochen , Thomas

17.Oktober.
Der Wettergott hatte ein Einsehen und stellte den Regen ein. 
Traditionsgemäß bricht der erste Schuss auf den Vogel um Punkt 14.00 Uhr. Der linke Flügel fiel nach etwa 20 Minuten durch Jochen, der rechte wenig später durch Per.
Den Stoß erledigte Thomas, den Kopf nach gut 90 Minuten wieder Jochen.
Unser diesjährige Piepmatz stellte sich als robuster heraus als zunächst angenommen, denn der Rumpf konnte zwar stetig dezimiert werden, hielt aber stand.
Erst kurz nach 16.00 stand mit Gerhard der diesjährige Vogelkönig fest. Gleichzeitig gilt Gerhard unser Dank für das langwierige Herstellen des Vogels. 
Für die meisten ist dieser kleine Wettkampf sicherlich jedes Jahr ein Highlight und besonders in diesem „Corona“ Jahr.
Teilnehmer 11; Dauer 2 Stunden, Runden 11.

Die Herren bei der Arbeit