Büchse von 1580 mit Original Beschreibung

Büchse von 1580
Büchse von 1580

Rarität aus Schweden:

Rundes, glattgebohrtes, stumpfes Rohr mit Trumpf- und Seitenkammer. Rechteckige, gebogene Schraubenklinge. Die Oberseite der Pfeife ist mit fast überlagerten Anhängern aus Gold und Silber, Reihen und zwei runden Kartons in der Runde verdeckt. Auf der Kammerseite stempeln sich am Rohrboden Stempel in Form einer Muschelschale (LRK 1921: 195). . Vor ihm eine stehende, nackte Frau mit goldenen Schleier über ihrem Schoß, in der Stunde eine Sanduhr Hand (Zeit), der Text darüber bindet: „BEDENCK D S END“. An der Seite der Kammer befanden sich in der Rangliste vorwärts laufende Hunde, Füchse und Hasen aus Gold und Silber. An der Rückseite des Laufes runden Teils in den hinteren der Patrone eine stehende Frau mit nacktem Oberkörper, in voller Länge Goldrock, in h. A Hand ASSAY BALANCE, v. Ein Schwert mit einer Gold montieren. In die Mitte des runden Teils der Front die Patrone eine stehende Frau, Kopfprofil h, lange Kleid aus Gold, in der Stunde. Gib ein Palmblatt aus Gold, in v. Eine undeutliche Figur (Stadtmodell?). 55 mm vom Mund entfernt, ein gravierter Bär (?), Auf dem Rücken nach oben schweinähnliches Haar, das auf einer Goldmünze sitzt und spielt. Ziel: Zwischen den Kartuschen legen der Bär und das Getreide eine silberne Checkliste an. Inlaxierte Richtung, die Sicht fehlt, Silberkorn. Festung: Drei Hefte. Das Rohr wurde mit einer Schraube von unten (Ersatzschraube) und drei neuen Rohren aus Holz befestigt. ( Original Beschreibung )

© Foto gemeinfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.